Montag, 29. Juli 2013

Mmmhontags-Rezept: Couscous-Salat mit Cranberries und Erbsen

Nach der etwas aufwändigeren Version des Couscous-Salates mit Paprika und Schafskäse von letzter Woche, zeige ich euch heute meine schon häufig erprobte, ultraschnelle, fruchtige (und vegane) Variante, die sich wunderbar auch für ein spontanes Picknick eignet.


Couscous-Salat mit Cranberries und Erbsen
für 6 Portionen

100 g Sonnenblumenkerne
250 g Erbsen (tiefgekühlt)
200 g Couscous
100 g getrocknete Cranberries (getrocknet)
40 g gehackte Petersilie (frisch oder tiefgekühlt)
2 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer


Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Couscous mit den noch gefrorenen Erbsen und den getrockneten Cranberries mischen und mit 350 ml kochendem Wasser übergießen. Etwa 5 Minuten quellen lassen.
Frische Petersilie hacken und mit Sonnenblumenkernen, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer unterrühren.

Variationsmöglichkeiten: Statt Erbsen Zuckerschoten in Streifen schneiden. Pinienkerne statt Sonnenblumenkernen nehmen (hatte ich nicht mehr im Haus). Am nächsten Tag habe ich noch Gurkenwürfelchen unter den Salat gemischt, das schmeckt noch besser und frischer.


Kommentare :

  1. Ich liebe Couscous. Und alle Zutaten sind im Haus, da kann ich dieses Rezept gleich ausprobieren. Wunderschön in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut, daß ich noch Couscous in Schrank habe und bislang noch nicht wusste, was ich heute mittag kochen soll ;-)

    Sonnige Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Muss ich mal ausprobieren...vielleicht auch mit Hirse oder Quinoa.
    Danke für's Rezept!

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Couscous, Quinoa und HIrse sind im Moment meine bevorzugten Salatbegleiter, denn dann wird auch der Beste Ehemann von Allen richtig satt.
    Liebe Grüße von Billa

    AntwortenLöschen
  5. Salat mit Cranberries! Kann ich mir sehr gut vorstellen. Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Couscous wird bei uns auch oft gegessen. Dein Rezept hört sich gut an, fein zum Ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anne, ich habe den Salat zu einer Einladung mitgebracht und alle waren begeistert. Danke für das Rezept. Liebe Grüße aus Bielefeld von Lenas Mama.

    AntwortenLöschen

Danke, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar. Sehr sogar!